SHK-Innung Schwandorf – Wir nehmen Abschied von unserem Innungsmitglied Hans Ebenburger

erstellt von | Aktuelles, Ohne | 0 |

0002350467_1

Die Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik Schwandorf nimmt heute Abschied von ihrem langjährigen treuen Innungsmitglied Hans Ebenburger.

Bereits im Jahre 1963 ist er als frischgebackener Klempner sowie Gas- und Wasserinstallateurmeister mit erst 23 Jahren unserer Innung beigetreten und war seit dieser Zeit aktives Mitglied unserer Organisation.

Unter den Kollegen bekannt wegen seiner Fachkompetenz, Rechtschaffenheit und Redlichkeit wurde er 1966 in den Rechnungsprüfungsausschuss berufen, wo er gewissenhaft die Geschäftstätigkeit der Innung prüfte. Aber auch sonst war er zu seiner Zeit bei vielen Veranstaltungen in unserer SHK Branche mit von der Partie.

Seine sachkundigen Beiträge und Anregungen, sowohl den Fachgruppentagungen im Spengler- und Installateurhandwerk als auch bei den Innungsversammlungen wurden von den Kolleginnen und Kollegen immer sehr geschätzt.

Die alljährlichen Messebesuche, der Verbandstag als auch damals von meinen Amtsvorgängern zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen und Innungsausflüge waren für Ihn jahrelang selbstverständlich bis zuletzt, als er sein Unternehmen in die geschickten und fachkundigen Hände seines Sohnes übergab.

Vor allem in einer schnelllebigen Zeit wie der heutigen, im sogenannten digitalen Zeitalter, wo täglich neue Innovationen gegeneinander wetteifern oder spätestens nach 5 Jahren wieder vom Markt verschwunden sind, ist der Spengler ein Beruf an dessen Handwerker als auch Kunden lange Zeit ihre Freude aneinander haben.

Die Blechdächer, Regenwasserleitungen, Blitzschutzanlagen, Wand-Fassaden und Mauerabdeckungen die aus Kupferblech von unserem Hans gefertigt wurden, werden noch Jahrzehnte bzw. bis in das nächste Jahrhundert ihre Besitzer erfreuen und vor Regen und Unwetter schützen.

All die Auszubildenden die vom Hans das Handwerk von der Pike auf gelernt haben, werden seine Handwerkskunst wiederum an die Nachfolger wie z.B. den jungen Simon weitergeben.

So bin ich mir ziemlich sicher, dass all diejenigen, die den Spengler Hans kannten, ihn noch lange Zeit in guter Erinnerung behalten werden.

Dem Wunsch der Familie Ebenburger entsprechend, werden wir eine Spende auf das Konto der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz einzahlen.

Lieber Hans, ruhe in Frieden

 

Quelle Text: Michael Zinnbauer

 

 


Hinterlasse einen Beitrag

Wir stehen für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung !

Kontakt