Schreinerinnung Schwandorf – Baumspende für den Erweiterungsbau Landratsamt Schwandorf

erstellt von | Aktuelles, Ohne | 0 |

Baumpflanzung vor LRA

 „Dieses Angebot nehme ich sehr gerne an!“, antwortete Landrat Thomas Ebeling ohne Umschweife, als Fabian Kraus, der Geschäftsführer der BES Brunold Holz und Design Manufaktur GmbH, ihm die Idee erläuterte, dass die Schreinerinnung Schwandorf für den neuen Vorgarten am Landratsamt einen schönen Baum spenden möchte.

Kraus, der auch Obermeister der Schreinerinnung Schwandorf ist, erklärte, dass die Schreinerarbeiten im Neubau des Landratsamtes überwiegend von Innungsschreinern aus dem Landkreis Schwandorf ausgeführt wurden.  Dieser Verbundenheit zum neuen Gebäude möchte man mit einer Baumspende Ausdruck verleihen.

Schnell wurde in Absprache mit dem zuständigen Landschaftsarchitekten, der auch die Außenanlage geplant hat, ein passender Standort gefunden: Direkt vor dem Neubau, auf der Seite auf der auch die Wappen der Landkreisgemeinden am Gebäude bestaunt werden können, soll auch der gespendete Baum seine Heimat finden.

Nachdem verschiedene Bäume im Gespräch waren, angefangen bei der kleinkronigen Winterlinde über den Ahorn „flammender Herbst“ bis hin zum Ginkobaum, fiel die Wahl letztlich auf den Amberbaum, in lateinischer Sprache „Liquidambar“ genannt. „Der Amberbaum ist mit seiner attraktiven, herbstlichen Blattfärbung eine wahre Augenweide. Er gilt als eine ausgesprochen robuste Pflanze, die kaum von Krankheiten oder Schädlingen befallen wird.“, kann man auf dem Schild vor dem kürzlich gepflanzten Baum lesen.

Beim Fototermin vor Ort bedankte sich Landrat Thomas Ebeling bei Obermeister Kraus für die Spende des Baumes. „Ich freue mich schon darauf, den Baum in schönen Herbstfarben vor unserem Neubau bewundern zu können.“, so Ebeling.

Weitere Fakten zum Baum:

Höhe/Breite: 10-20 m / 6-12 m

Blatt: Ahornähnlich, oberseits dunkelgrün, unterseits mattgrün, prachtvolle Herbstfärbung

Blüte: Grün, einhäusig, männliche und weibliche Blüten getrennt, Blütezeit Mai

Frucht: Braun, kugelig, ausvielen verholzten Kapseln bestehend, lange haftend

Rinde: 1-jährige Triebe grün bis bräunlich, später graubraun

Wuchsform: In der Jugend kegelförmiger Kronenaufbau, langsam wachsend, später mehr rundliche, zuletzt offene Krone mit einzelnen starken ausgebreiteten Hauptästen

Wurzel: Herzförmig angeordnet, sehr weitreichend, benötigt zur Ausdehnung viel Raum

Standort: Vollsonnig

 

Bildunterschrift: v.l. Christian Bauer (Mitglied in der Vorstandschaft der Schreinerinnung Schwandorf), Fabian Kraus (Obermeister der Schreinerinnung Schwandorf), Claudia Mendel (Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Schwandorf), Michaela Gottmeier (Leiterin des Sachgebietes Hochbau am Landratsamt Schwandorf, Landrat Thomas Ebeling, Thomas Koller (Mitglied in der Vorstandschaft der Schreinerinnung Schwandorf)

Quelle Bild/Text: Matthias Meier, Landratsamt Schwandorf

 


Hinterlasse einen Beitrag

Wir stehen für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung !

Kontakt