Bäckerinnung Schwandorf – Brot- und Semmelprüfung am 08. April 2022

erstellt von | Aktuelles, Ohne | 0 |

Brotprüfung 2022

Sechs Betriebe der Bäckerinnung Schwandorf haben sich am Freitag in den Räumen der Kreishandwerkerschaft an der Qualitätsprüfung des Deutschen Brotinstituts beteiligt. 86 verschiedene Sorten waren im Angebot, vom Bauern- bis zum Vollkornbrot und von der Kaiser- bis zur Dinkelsemmel.  Prüfer Manfred Stiefel bewertete die Produkte nach Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaft, Lockerung und Krumenbildung, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack. Seine Bilanz fiel „äußerst positiv“ aus. Er vergab bei den 62 Brotsorten 37-mal die Note „sehr gut“ und 22-mal „gut“. Drei Produkte kamen nicht in die Wertung. Von den 24 Semmelsorten bekamen 13 die Note „sehr gut“ und elf die Note „gut“.

„Ein sehr gutes Ergebnis“, freute sich Obermeister Christian Glaab. Es sollte aber nicht über „die aktuellen Probleme“ hinwegtäuschen. „90 Prozent der Betriebe heizen mit Gas“, so der Innungsobermeister. Er sorgt sich in dieser Krisenzeit um die Versorgungssicherheit und hofft, „dass die Bäckereien weiterhin zu den systemrelevanten Betrieben zählen werden“. Schon vor der Pandemie seien die Preise für Rohstoffe gestiegen, diese Entwicklung habe sich mit dem Krieg verschärft. Christian Glaab kritisiert die Spekulationen mit Rohstoffen und fordert den Gesetzgeber zum Handeln auf, denn: „Es kann nicht sein, dass Spekulanten Rohstoffe bewusst zurückhalten und damit die Preise nach oben treiben“. Die Pandemie habe aber auch etwas Positives bewirkt, so der Handwerksmeister. Er bemerkt ein Umdenken beim Verbraucher, „der regionale Lebensmittel wieder stärker zu schätzen weiß“.

Folgende Betriebe haben sich an der Brotprüfung beteiligt und erhielten das Qualitätssiegel des Deutschen Brotinstituts: Bäckerei Glaab (Schwandorf), Bäckerei Schmid (Burglengenfeld), Bäckerei Kosler (Maxhütte-Haidhof), Bäckerei Scheitinger (Dieterskirchen), Bäckerei Scherl (Schwandorf) und Bäckerei Spindler (Bruck).

 

Foto: Brot- und Semmelprüfer Manfred Stiefel (sitzend) bewertete die Produkte der Bäckermeister Christian Glaab, Kurt Scherl junior und senior, Helmut Kosler, Marcel Morawe, Stefanie Rester-Schmid und Sebastian Scheitinger (von links).

Bild/Text: Rudolf Hirsch


Hinterlasse einen Beitrag

Wir stehen für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung !

Kontakt