Infoabend u. Besichtigung der OTH; Ostbayerische technische Hochschule in Amberg einschließlich dem neunen Kompetenzzentrum KWK

erstellt von | Aktuelles | 0 |

DSC00187

Infoabend u. Besichtigung der OTH; Ostbayerische technische Hochschule in Amberg einschließlich dem neuen Kompetenzzentrum KWK

 

Am Donnerstag, den 14. September trafen sich 42 Handwerker aus den SHK Innungsfachbetrieben Amberg-Sulzbach und Schwandorf um sich auf dem rund 260 m2 großem KWK Kompetenzzentrum, welches im März letzten Jahres eingeweiht wurde, über die Forschung  von Kraftwärmekupplung und Blockheizkraftwerken zu erkundigen. Der Referent des Abends M. Eng Michael Hebauer, früher selbst Kaminkehrermeister, empfing die interessierten Handwerker im Audimax der OTH und gab zunächst einen kurzen Überblick über die Zugangsvoraussetzungen für Handwerker und das Propädeutikum, welches einem den Einstieg erleichtere und zu einem erfolgreichen Studium auf der technischen Hochschule führe. Informationen vom Fachverband Bayern über das erst seit Januar 2017 überarbeitet und in Kraft getretene KWK Gesetzt erläuterte Georg Borowinski in seiner ganzen Komplexität und sicherte seinen Zuhörern zu, dass sich jedes Innungsmitglied jederzeit im Einzelfall bei Fragen sehr gern an Ihn und seinen Kollegen Klaus Rüttiger wenden kann.

 

Im Anschluss wurden im Labor des Technikums die Versuche der Studentinnen und Studenten für Maschinenbau und Erneuerbare Energien in Augenschein genommen,  welche sich in Ihrem Studium mit der Steigerung der Energieeffizienz bei Photovoltaik- und Solaranlagen, Windenergie und BHKW´s für Ein- und Zweifamilienhäuser befassen. Ebenfalls besichtigten die Handwerker das Kompetenzzentrum, das vom Freistaat Bayern von 2012 bis 2020 mit 8 Millionen Euro für Forschungszwecke ausgestattet wurde. Dort erläuterte Hebauer an den Geräteschafen die 5 Handlungsfelder wie Emissionsminderung, Steigerung der Energieeffizienz, Biogene Brennstoffe, KWK Systemtechnik und Innovative KWK Verfahren an denen unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch aktuell geforscht wird.

 

Abschließend trafen sich die Handwerker im Amberger Steakhaus Kupferpfandl zum geselligen Teil des Abends um die zahlreichen Erkenntnisse und gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.


Hinterlasse einen Beitrag

Wir stehen für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung !

Kontakt